Sigara Börek mit Tofu-Schafskäse, Spinat und Joghurtsoße

Hier ein Rezept für Sigara Börek (Zigarren-förmige Böreks) mit Spinat und Pseudo-Schafskäsefüllung. Waren wirklich sau lecker. Das Einzige was den Genuss etwas getrübt hat, war die Vanille-Note in meiner Joghurtsoße. Wirklich unerträglich!! Also wenn ihr könnt, nehmt keinen Alpro Natur-Joghurt, der schmeckt nähmlich seit neuestem nicht mehr nach „Natur“, sondern nach Vanille.

Zutaten:


 

  • eine Packung Yufkateig (gibt es nicht nur im türkischen Lebensmittelgeschäft, sondern auch als Strudel- oder Filoteig im Supermarkt beim Blätterteig, z.B. rein pflanzlich von „Tante Fanny“)

  • eine Packung TK-gehackter Spinat
  • eine halbe Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1TL Salz
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Chilliflocken
  • 1 TL Sumak (Essigbaumfruchtgewürzpräparat (tolles Wort!), türkisches Gewürz, gibt es im Asialaden oder im türkischen Laden, schmeckt säuerlich und hat hervorragend zum Spinat gepasst)

für den Tofu-Schafskäse:

  • ein Block sehr fester Tofu(gut eignet sich z.B. der ungekühlt haltbare von Alnatura, den es bei dm gibt)
  • Saft aus einer Zitrone
  • 2TL Salz
  • 1TL Oregano
  • 1TL Thymian
  • 1TL Rosmarin
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 3EL Olivenöl
  • für die Joghurtsoße:
  • 250g Sojajoghurt ohne Vanillegeschmack^^
  • 1TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Knoblauchpulver
  • ein halbes Bund glatte Petersilie

Zubereitung:


 

Zunächst den „Schafskäse“ zubereiten. Dafür alle Zutaten für die Marinade vermischen. Den Tofu in Küchenkrepp wickeln und fest, aber vorsichtig das Wasser heraus drücken. Würfeln und in eine kleine Spring- oder Auflaufform geben. Mit der Marinade übergießen und alles im Ofen etwa 40 Minuten backen. Zwischendurch wenden.

In der Zwischenzeit den Spinat zubereiten. Dafür Knoblauch und Zwiebeln hacken. Mit Öl in einer Pfanne anbraten und den Spinat hinzugeben. Wenn alles aufgetaut ist eine Weile weiterbraten und würzen. Beiseite stellen.

Den Tofu aus dem Ofen nehmen. Nicht alles weg naschen, ich fand ihn saulecker! So sah er bei mir aus:

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Yufkateigblätter diagonal zerteilen. Um ein Sigara Börek zu formen, ein Teigdreieck nehmen und mit nassen Fingern überall befeuchten, besonders an den Rändern. Ein weiteres Dreieck darüber legen und wieder befeuchten. Nun etwas Spinat in die Mitte geben und einige „Schafskäse“-Würfelchen darauf verteilen. Nun von der breiten Seite aus aufrollen und die Seiten einschlagen.

Sehr vorsichtig mit dem Teig umgehen, da er sehr dünn ist und schnell reißt. Recht viel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Böreks darin von beiden Seiten frittieren. Vorsicht, schnell wenden, da der dünne Teig schnell schwarz wird!

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Joghurtsoße vermischen und zum Schluss z.B. so anrichten: