Warme himmlische Brownies mit Nougatsosse

Was gibt es leckeres als frische warme Teigwaren? Teigwaren mit viel Schokolade, Nüssen und Nougatsoße! (Warum ich das Wort Teigwaren verwende? Wegen meines Lieblingswitzes: Warum heißen Teigwaren Teigwaren? na, na…? Weil sie mal Teig waren!)

Zutaten:


 

  • 1 Tasse Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 70 g Kuvertüre oder normale Zartbitterschokolade
  • 3/4 Tasse Zucker (ich fand mein Endergebnis zu süß und würde das nächste mal weniger rein tun, aber meine Testperson meinte es wäre perfekt so, kommt also auf eure Süßheits-Toleranz an, ob ihr hier lieber weniger nehmen wollt)
  • 1/3 Tasse Margarine
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Sojamilch
  • 1/2 Tasse Schokoladentropfen oder gehackte Schokolade
  • 1/2 Tasse grob gehackte Haselnüsse (passt sehr gut zu dem Nugat, Walnüsse passen aber auch sehr gut zu Brownies)
  • 1 Packung Nuss-Nougat dunkel von Ruf (oder andere vegane Nougat-Masse)
  • 4 EL Sojamilch

 

Zubereitung:


 

Trockene Zutaten für den Teig mischen ( nur je 1/4 Tasse Schokodrops und Nüsse). In einem Topg Margarine, Schokolade und Zucker schmelzen. Alles unter den Teig geben und zu einem eher festen Teig kneten. Nicht wundern, dass der Teig nicht flüssig ist wie bei Rührkuchen, der Kuchen wird durch die viele Schokolade trotzdem nicht trocken.

Alles in eine 20cm-Form geben (am besten eine eckige). Dann restliche Schokolade und Nüsse auf den Teig geben und alles fest drücken. 30 Minuten bei 200°C backen. Kurz abkühlen lassen und zurechtschneiden.

Für die Soße Nougat mit Sojamilch erhitzen und zu einer Soße verrühren. Über die am besten noch warmen Brownies geben. Die Brownies bald verzehren, weil sie schnell trocken werden (nicht allzu schwer).